News

  • Defekter Seitenständer: Triumph ruft Motorräder zurück
    mehr
  • Sicherheitsgurte überprüfen lassen bei Mercedes GL
    mehr
  • Peugeot 206: Beifahrersicherheitsgurt arbeitet nicht richtig
    mehr
  • Airbagprobleme auch bei der A-Klasse
    mehr
  • Rückruf Nissan Micra: Bremsen unter Umständen zu schwach
    mehr
  • Rückruf Mercedes Benz: Fondlehne nicht ausreichend gesichert
    mehr

Proversicherer - Detlev Burgartz

Detlev L. Burgartz
Experte und Dozent für die
Abwehr und Aufklärung von Versicherungskriminalität

Kontakt


Tel.: 02236-322 17 79

web09@proversicherer.de

Weitere Seiten von ProVersicherer:

Montag, 27.05.2013 06:32

Rückruf Nissan Micra: Bremsen unter Umständen zu schwach

Ein fehlerhaftes Bauteil bringt Nissan dazu den Micra K13 in die Werkstatt zu rufen. Die Bremsen reagieren unter Umständen zu schwach und der Bremsweg kann sich verlängern.

Ein Kolben des Hauptbremszylinders entspricht nicht der Rauheitsvorgabe des Herstellers. Bei leichtem Bremsen kann dies zu einem verlängerten Bremspedalweg führen, in extremen Fällen kann die Bremskraft reduziert und der Bremsweg verlängert werden.

Betroffen sind alle Micra K13, die zwischen 1.06.2012 und 15.03.2013 produziert wurden mit FIN im Bereich von MDHFBUK13U (0507009 – 0540019).

Quelle: Original EU-Rapexmeldung, KBA
Meldeland: Portugal
Herkunftsland: Indien